Orangencreme

Dieses Rezept beweist: kochen mit Gelatine ist nicht schwer. Mit wenigen Kniffen kann man aus der leckeren Orangencreme einen Star für jedes Dessertbüffet zaubern. Die Creme wird in kleine Dessertgläschen gefüllt und einfach mit Orangenscheiben und frischer Zitronenmelisse garniert. Wer mag kann mit einem Schuß Orangenlikör veredeln. Ein Hingucker der sich prima vorbereiten lässt!

Frikadellen auf Möhren-Kartoffelgratin

Herbstanfang – die Tage werden kürzer und draußen wird es kälter. Jetzt schmeckt ein deftiges Gericht aus dem Ofen besonders gut. Der Möhren-Kartoffelgratin mit Frikadellen ist besonders einfach zuzubereiten. Frische Möhren und Kartoffeln werden mit Schmand und Frikadellen im Ofen gratiniert. Die Kinder werden dieses Gericht lieben und es wird mit Sicherheit einen Stammplatz auf dem Speiseplan erobern.

Romanasalat mit Feigen und Basilikum-Käse-Klößchen

Feigen werden in unseren Breiten zwischen Mitte September und Mitte Oktober reif. Die frischen Früchte lassen sich nicht lange lagern, darum ist eine direkte Verabeitung sinnvoll. Die süßen Feigen schmecken besonders aromatisch in Kombination mit herzhaftem Käse und finden sich daher auch – frisch oder als Chutney verarbeitet – auf Käseplatten wieder. Zum Salat kombiniert mit köstlichen Kräuter-Kase-Knödeln schmecken frische Feigen besonders raffiniert und lecker!

Calvados-Hähnchen

Raffiniertes kann auch einfach sein. Hähnchenbrustfilet, frische Äpfel, Zwiebeln und Champignongs werden abgelöscht mit Calvados und Cidre. Ein absolut gelingsicheres Highlight auf dem Tisch. Es gibt viele Apfelsorten aus der Region, die sich prima zum Kochen eignen. Sie werden meist auf den Märkten in der Nähe des Anbaugebiets verkauft. Je nach Geschmack eignen sich am besten die säuerlichen Sorten mit festem Fruchtfleisch.

Gebackener Schafskäse mit Birnen-Linsen-Salat

Dieser köstliche Linsensalat passt nicht nur auf jedes Büffet – auch als Vorspeise oder vegetarisches Hauptgericht schmeckt er köstlich. Mit eingelegten Birnen verfeinert und etwas Curry gewürzt bekommt er eine fruchtige Note. Dazu passt der Schafskäse – hier in gebackener Form. Den Schafskäse kann man übrigens mit Kräutern in Öl eingelegt prima im Kühlschrank mehrere Tage aufbewahren.

Süßer Apfel-Auflauf

Wer die Wahl hat – hat die Qual. Zwar gibt es das ganze Jahr über Äpfel im Supermarkt, doch im Spätsommer und frühen Herbst sind besonders viele heimische Apfelsorten reif. Besonders gut zum Backen und für diesen süßen Auflauf eigen sich Äpfel mit süßsäuerlichem Aroma und festem Fruchtfleisch aus der Region. Für alle Fans der süßen Küche ist der schnelle Apfel-Auflauf eine echte Alternative zum Apfelkuchen.