Blätterteigtaschen mit Giersch-Schafskäse-Füllung

Giersch kennen viele als im Frühjahr zum Wuchern neigendes Unkraut aus dem Garten. Dagegen ist das Wildgemüse eine tolle Spinatalternative. Roh kommt Giersch im Geschmack der Petersilie nahe, gegart erinnert er an Spinat. Iris zeigt uns, wie man aus den jungen Pflanzenblättern dieses Doldenblütlers leckere Blätterteigtaschen mit Giersch-Schafskäse-Füllung zubereitet.

Spargel-Graupeneintopf

Den ersten Spargel aus der Region kann man bereits bekommen und dass es nicht immer der Klassiker- Spargel mit Sauce Hollandaise- sein muss beweist dieses Rezept: Spargel-Graupen-Eintopf. Das edle Gemüse gesellt sich zusammen mit Graupen und kleinen Klößen in einer würzigen Brühe aus Rinderfond. Zusammen mit einem Klecks Crème fraîche eine wunderbar herzhafte Mahlzeit.

Bananenbrot

Dieses saftige Bananenbrot ist mit Dinkelvollkornmehl gebacken und kommt ganz ohne extra Zucker aus. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, überreife Bananen zu verwerten. Sie werden einfach mit der Gabel zerdrückt und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeitet. Nüsse sorgen für den zusätzlichen „Crunch“. Einfach köstlich schmeckt das süße Brot noch warm und mit Butter bestrichen.

Westfälischer Spitzkohleintopf

Spitzkohl ist der edle Verwandte vom Weißkohl und taugt für 1001 Zubereitungsarten. Sein Kohlaroma ist dezent und dank seiner feinen, hellgrünen Blätter reicht es, ihn 5 – 8 Minuten zu dünsten. Das Rezept für den Westfälischen Spitzkohltopf von Iris enthält neben dem zarten Kohlgemüse würzige Bratwurstklößchen, die ihn besonders lecker und herzhaft machen.

Connys Kartoffelsalat

Viele Familien essen ganz simpel Kartoffelsalat mit Würstchen an Weihnachten. Diese Tradition hat sich bis heute gehalten. Und das hat nicht selten praktische Gründe. Connys Kartoffelsalat lässt sich prima vorbereiten. Am besten bereitet man gleich eine ausreichende Menge davon zu, dann hat man für die Feiertage noch etwas übrig. So hat man ganz viel Zeit für besinnliche Stunden mit der Familie.