Kartoffelpüree, Kartoffelbrei

Blumenkohl-Kartoffelstampf mit Käse

Unsere Landköchin Hille hat diese leckere Kartoffelstampf-Variante mit Blumekohl, Käse und einem Topping aus Zwiebeln, Paprika und Speck verfeinert. Dafür einfach den Blumenkohl und die Kartoffeln weichkochen, mit Butter und nach Belieben einem Schuss Milch zu Stampf verarbeiten und geriebenen Käse untermischen. Wer es gerne kräftig mag, kann hierfür zum Beispiel würzigen Bergkäse verwenden. Speck, Zwiebel und Paprika werden in der Pfanne kross angebraten und krönen den Stampf – ein Augenschmaus und richtiges Soulfood an trüben, kalten Wintertagen.

Cheeseburger-Schneckenauflauf

Unsere Landköchin Friedel zeigt uns heute ihren leckeren und besonderen Cheeseburger-Schneckenauflauf. Der Auflauf beinhaltet alle Komponenten, aus denen auch ein „richtiger“ Cheeseburger besteht. Die Zutaten werden alle auf dem selbst hergestellten Hefeteig verteilt. Der Teig wird dann aufgerollt, in Scheiben geschnitten und diese werden in eine gefettete Auflaufform gesetzt. Danach wandert der Cheeseburger-Schneckenauflauf nur noch für ca. 25 Minuten in den Backofen.

Weißkohlkuchen vom Blech

Weißkohlkuchen vom Blech

Wenn im Herbst der frische Kohl auf dem Markt ist, gibt es bei unserer Landköchin Rosi Weißkohlkuchen vom Blech. Grundlage für den deftigen Kuchen ist ein Hefeteig. Der ist schnell gemacht und während er gehen muss, wird der herzhafte Belag aus Hackfleisch, Weißkohl, einer Crème fraîche-Eier Mischung und geriebenem Käse zubereitet. Dieser deftige Kuchen vom Blech passt nicht nur super in die Herbstzeit, sondern schmeckt auch so zu jeder Jahreszeit z.B. als Mittag- oder Abendessen.

Lothringer Käsekuchen – Quiche Lorraine

Dieser Lothringer Käsekuchen oder auch Quiche Loraine genannt, kann zu jeder Jahreszeit gebacken werden und kommt, bei Groß und Klein, immer gut an. Die Quiche stammt ursprünglich aus der Region Lothringen (Frankreich) und ist ein herzhafter „Kuchen“ aus Mürbeteig. Nachdem der Boden vorgebacken wurde, wird er mit Schinkenspeck und der Eiermasse „belegt“. Zum Schluss noch mit Emmentaler bestreuen und nach erneutem Backen, von 30 Minuten, ist die Quiche fertig.

Ofensuppe

Diese Ofensuppe eignet sich hervorragend, wenn Gäste zu Besuch kommen. Es werden alle Zutaten nacheinander in einem großen Bräter geschichtet, die Suppe muss dann nur für zwei Stunden im Ofen gegart werden. Währenddessen kann in aller Ruhe die Feier vorbereitet werden. In die Ofensuppe kommen neben Schweinefleisch noch Zwiebeln, Pilze, Erbsen, Ananas, Tomatenpaprika, Curryketchup, Chilisoße und Sahne.

Maiscremesuppe mit Hähnchenspießen

Das Grundrezept für diese Maiscremesuppe unserer Landköchin Marita ist ganz unkompliziert und kinderleicht. Einfach Gemüse kleinschneiden, andünsten, Brühe und Sahne dazugeben und alles ganz fein pürieren. Fertig! Der süßliche Geschmack von Zuckermais schmeckt vor allem Kindern. Mit Chili, Limettensaft oder Ingwer kreiert man im Handumdrehen einen „Asiastyle“. Wer es besonders fein mag, kann die Suppe auch mit einem Schuss Weißwein verfeinern. Die leichte Säure sorgt für ein besonders raffiniertes Aroma. Durch Hähnchenspieße, Parmesan-Chips und Toppings lässt sich die Suppe hervorragend aufpimpen.

Kassler Hawaii vom Blech

Das Gericht „Kassler Hawaii vom Blech“ bestehend aus Kassler, Zwiebeln, frischen Champignons, Schlagsahne, saurer Sahne, Ananas, Petersilie und Käse ist durch die Kombination aus herzhaft und süß ein echtes Geschmackserlebnis. Die Zubereitungszeit an sich dauert 15 Minuten, allerdings muss das Fleisch ca. 4-5 Stunden mit der Soße durchziehen und 30-35 Minuten im Backofen garen, aber in dieser Zeit können hervorragend andere Dinge erledigt werden. Nachdem das Fleisch ca. eine halbe Stunde gegart wurde, kommen nur noch Ananas und geriebener Käse oben drauf. Dann wandert es erneut für 15 Minuten in den Backofen und fertig ist das Rezept Kassler Hawaii vom Blech.