Waldorfsalat

Der berühmte Salat wurde Ende des 19. Jahrhunderts im New Yorker Waldorf Hotel kreiert und zählt heute zu den Klassikern. Säuerliche Äpfel tummeln sich zusammen mit Knollensellerie in einer Creme aus Mayonnaise und geschlagener Sahne sowie gehackten Walnüssen. Auch wenn das heutige Rezept von der ersten Variante etwas abweicht (Staudensellerie statt Knollensellerie sowie keine Walnüsse), lecker ist er!

Paprika-Zwiebel-Quiche

Der Vorteil einer Quiche: Sie vereint alles für eine ausgewogene Mahlzeit in einem Gericht UND wenn das Essen fertig aus dem Ofen kommt, ist die Küche bereits sauber;-)
Außerdem kann Sie nach Lust und Laune variiert werden. Auf Annettes Mürbeteigboden gesellen sich heute Paprika zusammen mit Zwiebeln. Umgeben werden Sie von einer Creme aus Ajvar, Crème fraîche, Tomatenmark und einem würzigen Schnittkäse. Ein perfekter Gaumenschmeichler für kalte Wintertage.

Linsensalat mit Hirtenkäse und Granatapfelkernen

Hülsenfrüchte werden unterschätzt und kommen viel zu selten auf den Tisch! Dabei gibt es gerade bei Linsen eine so große Vielfalt, dass die Wahl schwer fällt. Birgit macht es sich einfach und kombiniert einfach drei unterschiedliche Linsen zusammen mit Hirtenkäse, saftig-fruchtigen Granatapfelkernen und einem schnell zubereitetem Dressing. Sesam und Erdnusskerne runden den Salat ab, sorgen für Biss und ein unvergleichliches Aroma.

Salat mit Ziegenfrischkäse

Viele verwechseln Ziegenkäse mit Ziegenfrischkäse. Hier gibt es aber einen klaren Unterschied: Während der feste Ziegenkäse erst noch reifen muss, wird Ziegenfrischkäse «frisch» verzehrt und ist daher auch milder im Geschmack. Perfekt für alle Liebhaber von Ziegenfrischkäse ist daher dieser bunte Sommer-Salat mit frischen Heidelbeeren, die für die fruchtige Komponente sorgen.

Kräutersalat mit Hirtenkäse und Blaubeer-Vinaigrette

Jetzt können wir wieder so richtig schwelgen: frisches Obst, saftiges Gemüse, würzige Kräuter! Die Natur bietet uns eine Fülle an Genüssen. Andrea greift für den Kräutersalat mit Hirtenkäse und Blaubeerdressing dabei ganz tief in die Aromenkiste und verbindet herzhaft-würzig mit fruchtig-süß. Heraus kommt ein wunderbarer Sommersalat mit dem gewissen Etwas.