Bagels mit Skyr

Bagels selber machen ist ganz einfach! Für diese Bagels mit Skyr werden nur 3 Zutaten benötigt und zwar Skyr, Mehl und Backpulver. Das isländische Traditionsprodukt „Skyr“ zeichnet sich durch einen hohen Eiweiß- und Kalziumgehalt und gleichzeitig einem geringen Fettgehalt aus. Dies macht die Bagels zu einem echten Proteinsnack. Sie schmecken am besten lauwarm, ob zum Frühstück oder als Snack am Nachmittag. Die Bagels mit Skyr können ganz individuell belegt werden, ob süß oder herzhaft. Sie schmecken z.B. hervorragend mit einem Frischkäsedip und Lachs.

Lothringer Käsekuchen – Quiche Lorraine

Dieser Lothringer Käsekuchen oder auch Quiche Loraine genannt, kann zu jeder Jahreszeit gebacken werden und kommt, bei Groß und Klein, immer gut an. Die Quiche stammt ursprünglich aus der Region Lothringen (Frankreich) und ist ein herzhafter „Kuchen“ aus Mürbeteig. Nachdem der Boden vorgebacken wurde, wird er mit Schinkenspeck und der Eiermasse „belegt“. Zum Schluss noch mit Emmentaler bestreuen und nach erneutem Backen, von 30 Minuten, ist die Quiche fertig.

Crêpes

Dieses Crêpes-Rezept von unserer Landfrau Jutta ist in gerade mal 10 Minuten zubereitet und die Crêpes müssen dann nur noch in der Pfanne gebacken werden. Crêpes sind eine Form des Pfannkuchens und kommen ursprünglich aus Frankreich. Wer es lieber süß mag, kann den Crêpe mit zum Beispiel Obst, Eis, Zucker-Zimt oder Schokocreme genießen. Die herzhafte Variante mit einer Käse-Schinken-Füllung oder mit Gemüse ist auch sehr empfehlenswert.

Bohnen-Erbsen-Minz-Aufstrich

Hille zaubert aus dicken Bohnen, Erbsen, Knoblauch, frischer Minze, einer Schalotte, Rosmarin, Basilikum, Öl, Zitrone und Frischkäse diesen leckeren Bohnen-Erbsen-Minz-Aufstrich. Die dicken Bohnen bekommt man aktuell frisch auf dem Wochenmarkt. Der Aufstrich ist vielseitig einsetzbar. Ob auf Brot, als Dip zu Gemüse, Kartoffeln oder zu Fisch – sehr lecker. Durch die knallige grüne Farbe macht er optisch eine Menge her.

Lemon Curd

Lemon Curd ist eine Zitronencreme, welche besonders in Nordamerika und Großbritannien verbreitet ist. Die Creme besteht aus Eiern, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Butter, Zucker und Salz. Das Lemon Curd lässt sich in gerade mal 20 Minuten zubereiten. Eine besondere Empfehlung von Landgemachtes ist es, diese Creme in schöne Gläser abzufüllen und an Freunde und oder Familie zu verschenken. Das Lemon Curd hält sich bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

Grundrezept Brandteig „herzhaft“

Goldbraun gebackener Brandteig eignet sich perfekt zum Füllen. Er ist Grundlage für Spritzkuchen, Eclairs, Profiteroles und Windbeutel. Wasser, Butter und Salz werden in einem Kochtopf aufgekocht und mit Mehl verrührt. So lange rühren, bis der Teig am Boden etwas ansetzt und sich eine weiße Schicht bildet, das nennt man Abbrennen. Nach und nach werden Eier unter den abgekühlten Teig gerührt. Beim Backen von Brandteig darf die Ofentür auf keinen Fall geöffnet werden, da sonst der luftige Teig in sich zusammenfällt. Für eine herzhafte Windbeutel-Variante hat Landköchin Hille den Brandteig mit Käse und Schinkenspeck verfeinert und mit Käuterfrischkäse gefüllt.

Eingelegte Tomaten mit Burrata

Unsere Landfrau Conny hat für das Rezept „Eingelegte Tomaten“ kleine Kirschtomaten verwendet und sie in Olivenöl eingelegt. Durch das Öl werden die Aromen von Knoblauch, Kräutern oder Gewürzen, die mit dem Gemüse gegart werden, übertragen. Das Ergebnis schmeckt besonders aromatisch und intensiv. Die eingelegten Tomaten schmecken besonders lecker zum Beispiel als Vorspeise oder Snack, wenn man dazu einen cremigen Burrata serviert.
Das Einlegen oder Haltbarmachen von Gemüse in Öl nennt man auch Confieren. Neben Tomaten eignen sich besonders gut Pilze oder Möhren für das Confieren. Und so wird’s gemacht: Tomaten waschen, trocken tupfen und zusammen mit Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Knoblauch und Zucker bei 90 Grad im Backofen ca. 4 Stunden confieren. Und hier noch ein kleiner Tipp: Das übrig gebliebene Öl kann man auch weiterverwenden, wenn man es auffängt und durch ein Sieb gießt. Es sollte gut verschlossen und am besten kühl und dunkel gelagert werden. So ist es noch einen Monat haltbar.

Herzhafte Frühstücksgläser

Egal zu welcher Jahreszeit, diese herzhaften Frühstücksgläser eignen sich hervorragend als Mitbringsel für ein Buffet, zum Brunch oder als Snack. Geschichtet aus Schwarzbrot, Rührei, Frühlingsquark, Speck und Gurkenwürfel, erhält man diese, optisch sehr ansprechenden, herzhaften Frühstücksgläser. Der Speck kann sehr gut durch zum Beispiel Käsewürfel ersetzt werden und stellt eine einfache vegetarische Alternative dar.

Mürbeteig-Häschen mit Rührei

Ob Osterfrühstück, ein Mittagessen oder doch lieber Kaffee und Kuchen: Kombiniert man einfach alle drei Mahlzeiten veranstaltet man einen gemütlichen Osterbrunch. Das hat den Vorteil, dass man nicht ganz so früh starten muss wie beim Frühstück. Aber egal ob Osterfrühstück oder Osterbrunch: das klassische Rührei darf auf keinen Fall fehlen. Unsere Landköchin Gisela hat dem Anlass entsprechend das Rührei kreativ in kleine Osterhasenkörbchen aus Mürbeteig verpackt.