Rhabarber-Krokant-Auflauf

Passend zur Saison, möchten wir euch diesen leckeren Rhabarber-Krokant-Auflauf nicht vorenthalten. Dieser „Auflauf“, bestehend aus frischem Rhabarber, selbst hergestelltem Krokant und einem Rührteig, schmeckt besonders gut mit einer selbstgemachten Vanillesoße. Es ist Geschmackssache, ob ihr den Auflauf warm oder kalt genißen möchtet. Ein wirklich leckerer und vor allem nicht alltäglicher Nachtisch, der sich auch perfekt vorbereiten und zu einer Feier mitnehmen lässt.

Bircher Müsli

Diese Variante des Schweizer Müslis passt hervorragend in unsere Jahreszeit und kommt dem Original schon sehr nahe. Das um 1900 vom Arzt und Ernährungsreformer Bircher-Benner als schonende Diätkost empfohlene Frühstücksgericht besteht aus wenigen Zutaten. Bei uns gesellen sich zu den in Milch eingeweichten Haferflocken ein frisch geraspelter Apfel sowie Joghurt, Haselnüsse und etwas Honig. Bei der Wahl der Obstsorte, den Nüssen oder Milchprodukt kann jeder nach seiner Vorliebe auswählen und variieren, je nach Lust, Laune und Verfügbarkeit!

Herzhafte Aprikosen mit Käse

Herzhaft und süß zusammen kombiniert bringt dem Gaumen eine wahre Freude! Das heutige Rezept verbindet die Süße der Aprikose mit dem Herzhaften des Goudas. Dieser wird zusammen mit Frischkäse und Gewürzen vermengt und dekorativ auf die Frucht gespritzt. Falls Ihnen für die Festtage noch eine Vorspeise fehlt oder Sie schon auf der Suche nach einem Silvestersnack sind, mit diesem Rezept können Sie nur gewinnen!

Bohnen, Birnen und Speck

Heute wird es regional und saisonal zugleich! Meike kocht für uns Bohnen, Birnen und Speck – ein typisch norddeutsches Gericht, welches vornehmlich in den Monaten August und September zubereitet wird, da hier die erforderlichen Zutaten erntereif sind. Das traditionelle Eintopfgericht kommt mit wenigen Zutaten aus und besticht durch die Geschmackskombination von süß und salzig. Als Sättigungsbeilage werden häufig Kartoffeln gereicht. Eine Quarkspeise als Nachtisch macht das spätsommerliche Gericht komplett!

Erdbeer-Eis-Dessert

Es ist Juni! Jetzt haben Erdbeeren Saison und die Lust auf ein leichtes Sommerdessert ist groß. Für das Erdbeer-Eis-Dessert wird eine locker, leichte Creme aus frischem Joghurt und Magerquark angerührt und zusammen mit einer in Scheiben geschnittenen Eistorte und frischen Erdbeeren geschichtet. Das Dessert ist im Handumdrehen zubereitet und schmeckt auch mit anderen Obst- oder Beerensorten.

Himbeerliebe – Fruchtige Herztorte zum Muttertag

Heute gibt es ein Backrezept, mit dem man seiner Mama zeigen kann, wie gern man sie hat. Muttertag steht vor der Tür und was gibt es persönlicheres, als ein selbstgebackener Kuchen! Der Rührteigkuchen in Herzform bekommt zum Ehrentag eine fruchtige Füllung aus frischen Himbeeren. Von außen wird die Torte mit einer Creme aus Himbeerjoghurt, Himbeerkonfitüre und Sahne verziert und liebevoll mit Sahnetupfern und frischen Himbeeren ausdekoriert. Mit diesem Rezept ist das Lächeln der Mutter garantiert!

Fliederbeersuppe mit Klüten

Die Fliederbeersuppe, eine norddeutsche Spezialität, besteht vor allem aus Schwarzen Holunderbeeren – oder Fliederbeeren, wie sie im Norden heißen. Die Inhaltsstoffe (u.a. Vitamin A, C, Kalium und Eisen) machen den Schwarzen Holunder zu einer der ältesten Heilpflanzen überhaupt. Eine aus dem Saft zubereitete Suppe gilt als wahrer Erkältungskiller und macht durch die Klüten- ein norddeutscher Ausdruck für Grießklöße- auch richtig schön satt.

Quarkplinsen mit Kompott

Aus einfachen Zutaten wird in null Komma nix ein leckerer Nachtisch, der eventuell sogar Kindheitserinnerungen weckt. Der Quark als Namensgeber bildet die Hauptkomponente, sodass das Gericht auch etwas für die schlanke Linie ist, denn mit gerade mal 66 kcal pro 100 g ist der Magerquark ein echtes Leichtgewicht. Das dazu gereichte Beerenkompott kann je nach Vorlieben oder Verfügbarkeit modifiziert werden und bildet eine fruchtig, süße Beilage.