Grundrezept Brandteig „herzhaft“

Goldbraun gebackener Brandteig eignet sich perfekt zum Füllen. Er ist Grundlage für Spritzkuchen, Eclairs, Profiteroles und Windbeutel. Wasser, Butter und Salz werden in einem Kochtopf aufgekocht und mit Mehl verrührt. So lange rühren, bis der Teig am Boden etwas ansetzt und sich eine weiße Schicht bildet, das nennt man Abbrennen. Nach und nach werden Eier unter den abgekühlten Teig gerührt. Beim Backen von Brandteig darf die Ofentür auf keinen Fall geöffnet werden, da sonst der luftige Teig in sich zusammenfällt. Für eine herzhafte Windbeutel-Variante hat Landköchin Hille den Brandteig mit Käse und Schinkenspeck verfeinert und mit Käuterfrischkäse gefüllt.

Brötchen Elsässer Art

Die Brötchen Elsässer Art sind schnell belegt und nach 20 Minuten Backzeit im Ofen schon fertig – also kinderleicht. Ein herzhafter Snack, der sich super zu Feiern mitnehmen lässt und kalt sowie warm genossen werden kann. Die Brötchen Elsässer Art können auch perfekt am Vortag vorbereitet werden. Die Aufbackbrötchen werden mit einem Gemisch aus Schmand, Schinkenwürfel, einer kleingeschnittenen Zwiebel sowie Knoblauch belegt. Die Masse wird lediglich mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Zum Schluss kommt eine Scheibe Käse auf jede Hälfte und die Brötchen wandern in den Ofen.

Biskuitrolle mit Aprikosen-Schmand-Füllung

Es hört sich komplizierter an, als es ist! Diese Biskuitrolle, mit einer Aprikosen-Schmand-Füllung, kann mit jeder beliebigen Marmelade und/oder mit frischen, kleingeschnittenen Obststücken befüllt werden. Die zum Schluss über die Biskuitrolle gestreuten Mandeln und Puderzucker runden das Ganze ab und machen die Biskuitrolle zu einem wahren Geschmackserlebnis. Durch den in der Füllung enthaltenen Schmand, kommt der cremige und zudem sehr leckere Geschmack zustande.

Räuberfleisch

Räuberfleisch wird original mit Schweinfleisch zubereitet. Maria hat das Lieblings-Ofengericht ihrer Familie etwas abgewandelt und Hähnchenfleisch verarbeitet. Dazu ganz viel Paprika, TGewürzgurken, Zwiebeln, Champignons und Schmand. Tabasco sorgt für die feurige Note – wie es sich für ein richtiges Räuberfleisch gehört. Räuber Hotzenplotz würde dazu sagen: „Potz Pulverdampf und Pistolenrauch.“

Serviervorschlag: Kürbis-Trifle

Kürbis-Trifle

Die Kürbissaison nähert sich ihrem Höhepunkt. Unsere LandKöchin Maren verarbeitet das betacarotinreiche Fruchtfleisch mal nicht zu einem klassischen herzhaften Gericht, sondern zaubert daraus den perfekten süßen Abschluss für ein Herbstmenü. Der Kürbis ist in Kombination mit dem Orangensaft überraschend fruchtig und passt hervorragend zur Schmandcreme und den knackigen Walnüssen. Dieses Dessert macht auch auf einem Buffet einen guten Eindruck.

Rhabarber-Käsekuchen

Bei diesem köstlichen Rhabarber-Käsekuchen kommen Frühlingsgefühle auf. Ab Mitte April bis Ende Juni wird das saure Stangengemüse geerntet. Für puren Genuss sorgt bei diesem Rezept, neben den fruchtigen Rhabarberstückchen, der frische Quark-Belag. Ute zeigt in einem Video, wie man aus dem beliebten Saisongemüse und jeder Menge Quark einen leckeren Rhabarber-Käsekuchen backt.