Tsatsiki mal anders

Im Sommer wird gegrillt. Ein sehr beliebter Dip zum Grillen ist Tsatsiki: schnell zubereitet und eigentlich für jeden Geschmack gemacht. Heute zeigt uns Andrea, wie man die Joghurtsoße einmal anders zubereiten kann. Neu ins Spiel kommen bei diesem Rezept Hirtenkäse, ein in Salzlake gereifter Käse aus Kuhmilch, Dill, Minze und schwarze Oliven. Eine kleine Veränderung mit großer Wirkung!

„Starter“-Fitness-Mix

Dieses Rezept ist für alle, die morgens nicht gerne frühstücken.
Haferflocken machen den Erdbeer-Bananenshake zu einem hervorragenden Ballaststofflieferanten, Joghurt und Milch liefern hochwertiges Eiweiß und das Obst sorgt neben dem süßen Geschmack auch für einen extra Schub an Vitaminen und Mineralstoffen, also alles, was man für einen guten Start in den Tag benötigt. Aber auch als Zwischenmahlzeit macht der Fitness-Mix eine gute Figur!

Schwarzwälder-Kirschcreme

Ein Klassiker in Nachtischform- heute gibt es Schwarzwälder-Kirschcreme! Anstelle von Sahne kochen wir eine Art Puddingcreme aus Milch, verfeinert mit einem Schuss Rum und aufgelockert mit frischer Schlagsahne. Die Creme wird dann abwechselnd mit Sauerkirschen und Schokolade geschichtet. Wer die Torte mag wird diesen Nachtisch lieben!

Schnelle Obst-Sahnetorte

Wenn sich spontaner Besuch für den Nachmittag ankündigt ist diese Torte der ideale Begleiter jeder Kaffeetafel. Ein Rührteig bildet den Boden und gleichzeitig auch den Deckel der Torte, denn das Obst kommt diesmal in die Mitte. Zusammen mit frisch geschlagener Sahne kreieren Sie so im Handumdrehen eine fruchtige Sahnetorte.

Käsesuppe mit Zucchini oder Porree

Wenn sich Lauch, Käse und Hack in einer Suppe vereinen, tanzen die Geschmacksknospen – und alle werden satt! Aber auch die Variante mit Zucchini, Käse und Hack kann sich sehen lassen. Je nachdem was der Kühlschrank zu bieten hat, kann diese herzhafte Suppe abgeändert werden. Die kräftige Käsenote kommt durch zwei verschiedene Schmelzkäsesorten. Durch das Hackfleisch wird die Suppe gehaltvoller, ein prima Sattmacher zum Mittag oder Abendbrot bzw. das ideale Partyessen! Und lässt man das Hackfleisch weg, werden auch die Vegetarier auf ihre Kosten kommen!

Feine Spargelsuppe

Spargelsuppe gehört in der Spargelzeit einfach unbedingt auf den Speiseplan. Unser Rezept ist d-a-s Grundrezept mit Mehlschwitze und Spargelwasser, das mit Sahne und Eigelb legiert (gebunden) wird. Auf dieser Basis kann man die Suppe nach Belieben ergänzen, z.B. mit Schinkenstreifen, Hühnerfleisch, Hackbällchen oder mit Gemüse wie Zuckerschoten und Erbsen. Mit Lachs, Krabben oder Garnelen und einem Schuss Weißwein wird die Suppe besonders edel. Kokosmilch und asiatische Gewürze wie Zitronengras, Ingwer und Koriander machen sie exotisch.

Sauce Hollandaise

Wir feiern den Beginn der heimischen Spargelsaison mit einem echten Klassiker: der Sauce Hollandaise. Der eine oder andere denkt mit Schrecken an mühsames Aufschlagen über dem Wasserbad oder an geronnenes Ei und greift lieber gleich zum Fertigprodukt aus der Tüte. Wie die helle Grundsauce aus der französischen Küche mit einem Trick in wenigen Minuten ganz leicht gelingt, zeigt Landköchin Andrea in ihrem Video. Soviel sei schon mal verraten: ein Pürierstab spielt dabei die tragende Rolle.