Erdbeer-Eis-Dessert

Es ist Juni! Jetzt haben Erdbeeren Saison und die Lust auf ein leichtes Sommerdessert ist groß. Für das Erdbeer-Eis-Dessert wird eine locker, leichte Creme aus frischem Joghurt und Magerquark angerührt und zusammen mit einer in Scheiben geschnittenen Eistorte und frischen Erdbeeren geschichtet. Das Dessert ist im Handumdrehen zubereitet und schmeckt auch mit anderen Obst- oder Beerensorten.

Rahmgeschnetzeltes mit Ananas

Maren zeigt uns heute ein schnelles Rezept für ein Rahmgeschnetzeltes. Den wärmeren Außentemperaturen angepasst verwendet die Landköchin Geflügelfleisch nach Wahl (Pute oder Hähnchen) und kombiniert dieses mit einer fruchtig frischen Ananas. Für die Soße kommt frischer Rahm, also Sahne hinzu, abgeschmeckt wird das schnelle Gericht mit Salz, Pfeffer, Curry und Paprikapulver. Dazu wird Reis gereicht.

Müslibrot

Selbermachen liegt im Trend! Und aus diesem Grund gibt es heute ein super fruchtiges, knackiges und vollwertiges Müslibrot, vielleicht auch als kleine Überraschung für die Mutter zum Muttertag. Die Trockenfrüchte genau so wie die Nüsse wählt der Bäcker/ die Bäckerin nach Geschmack und Gefallen. Durch reichlich Buttermilch bleibt der Gaumenschmaus lange saftig. Für den optimalen Geschmack sollte das Brot am besten eine Nacht durchziehen und dann z.B. mit Butter, einem herzhaften Käse oder würzigen Frischkäse verzehrt werden.

Himbeerliebe – Fruchtige Herztorte zum Muttertag

Heute gibt es ein Backrezept, mit dem man seiner Mama zeigen kann, wie gern man sie hat. Muttertag steht vor der Tür und was gibt es persönlicheres, als ein selbstgebackener Kuchen! Der Rührteigkuchen in Herzform bekommt zum Ehrentag eine fruchtige Füllung aus frischen Himbeeren. Von außen wird die Torte mit einer Creme aus Himbeerjoghurt, Himbeerkonfitüre und Sahne verziert und liebevoll mit Sahnetupfern und frischen Himbeeren ausdekoriert. Mit diesem Rezept ist das Lächeln der Mutter garantiert!

Matjes Hausfrauenart

Die Matjessaison ist zwar noch nicht gestartet (Ende Mai bis Anfang Juni), dennoch gibt es heute Matjes Hausfrauenart. Das Matjesfilet wird zu einer leichten und pikant-frischen Soße aus saurer Sahne, Schmand, Äpfeln und Zwiebeln gereicht. In unserem Rezept gesellen sich noch Sahne, Gewürzgurken, Dill, Petersilie und ein Schluck Apfelsaft hinzu. Wer es lieber etwas leichter mag kann auch Joghurt im Austausch für ein oben genanntes Milchprodukt verwenden. Als Beilage eignen sich frische Pellkartoffeln.

Donauwellen

Ein weiterer Klassiker auf dem Kuchenbuffet: die Donauwelle. Übereinander gestrichen vereinigen sich ein heller und ein dunkler Rührteig auf einem Backblech, gespickt mit Kirschen kommt das Dreiergespann in das Backrohr und wird nach dem Erkalten mit einer Buttercreme bestrichen. Für die Schokofans gibt es zur Krönung ein Schokoladengitter.

Hausgemachter Eierlikör

Passend zu Ostern gibt es hausgemachten Eierlikör. Der cremige Klassiker hat Hochsaison und schmeckt selbstgemacht doppelt so gut! Dafür braucht man lediglich fünf Zutaten: Sahne, Doppelkorn, Zucker, Vanillezucker und –natürlich- Eigelbe. Abgefüllt in kleinen Flaschen ist es auch ein schönes Mitbringsel zu Ostern und passt garantiert in jedes Nest!

Schnitzel-Sahneauflauf

Dieser Auflauf hat es in sich: kurz angebratene Schnitzel teilen sich den Platz in der Auflaufform mit einer Sauce aus Sahne, Milch und Schmelzkäse. Dazu gesellen sich dann noch in nur 30 Minuten Zwiebeln, Pilze und Porree. Nach 75 Minuten Backzeit hat man zusammen mit Salzkartoffeln oder ähnlichem eine schnell zubereitete Mittagsmahlzeit mit garantierter Sättigungswirkung.

Käsewähe

Wähen sind flache Blechkuchen aus der Schweizer und alemannischen Küche. Der Boden besteht im Wesentlichen aus einem Mürbeteig und einem Belag aus Früchten, Gemüse oder beispielsweise Käse.
Bei Maren gibt es heute die herzhafte Variante mit allerlei Schinken, Porree und Käse. Der Guss aus Eiern und saurer Sahne verleiht die Bindung und macht den Kuchen schön saftig.