Appelzuschlag

„Einmal Apfelzuschlag mit Sahne, bitte!“ heißt es in der Eifel, wenn es Kaffee und Kuchen gibt. Der Apfelzuschlag oder in der Region auch sogenannte „Schlüetsche“, ist ein gedeckter Apfelkuchen aus süßem Hefeteig gefüllt mit Äpfeln und Korinthen, gewürzt mit Zimt und Anis.

Schwarzwälder-Kirschcreme

Ein Klassiker in Nachtischform- heute gibt es Schwarzwälder-Kirschcreme! Anstelle von Sahne kochen wir eine Art Puddingcreme aus Milch, verfeinert mit einem Schuss Rum und aufgelockert mit frischer Schlagsahne. Die Creme wird dann abwechselnd mit Sauerkirschen und Schokolade geschichtet. Wer die Torte mag wird diesen Nachtisch lieben!

Tiramisu

Jetzt wird es klassisch! Und zwar mit einem Tiramisu! Mit diesem Rezept machen Sie es wie die Italiener. Zubereitet mit Mascarpone und frischem Ei ist dieses Rezept allerdings nichts für die schlanke Linie, denn mit 80 % Fett i.Tr. ist der Frischkäse kein Leichtgewicht. Dafür besticht das Dessert aber mit vollem Geschmack!

Lippischer Pickert

Der Pickert ist eine regionale Spezialität in Ostwestfalen-Lippe. Ursprünglich ein Arme-Leute-Essen hat sich der Pickert mittlerweile zu einer Spezialität entwickelt. Das Wort „Pickert“ ist vom plattdeutschen Wort „Pecken“ abgeleitet. Das bedeutet „Kleben“. Aus geriebenen Kartoffeln, Hefe, Wasser, Mehl, Rosinen und Eiern zubereitet ist dieses Gericht dem bekannten Pfannkuchen sehr ähnlich. Traditionell wird der Pickert in der Pfanne gebraten und mit Rübenkraut, Zwetschgenmus, Kompott oder lippischer Leberwurst bestrichen serviert.

Ostfriesentorte

Zum Adventskaffeekränzchen ist diese festliche Torte genau das Richtige. Die entscheidende Zutat, die die Sahnetorte so ostfriesisch macht, ist die Ostfreeske Bohnsopp. So nennen die Nordlichter die in Branntwein eingelegten Rosinen mit denen die Torte gefüllt und dekoriert wird. Lassen Sie sich im Video von Friedel zeigen, wie diese Ostfriesische Spezialität gebacken wird.