Joghurtdressing

Dressing, Salatsoße, Vinaigrette, es gibt viele Namen für die würzige Soße zum Salat. Und genau so gibt es auch viele Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Heute zeigt Jutta aus der Grafschaft ein Rezept für ein schnelles Joghurtdressing mit Schnittlauch und Petersilie. Der passende Begleiter für einen leckeren, frischen Frühlingssalat!

Matjes Hausfrauenart

Die Matjessaison ist zwar noch nicht gestartet (Ende Mai bis Anfang Juni), dennoch gibt es heute Matjes Hausfrauenart. Das Matjesfilet wird zu einer leichten und pikant-frischen Soße aus saurer Sahne, Schmand, Äpfeln und Zwiebeln gereicht. In unserem Rezept gesellen sich noch Sahne, Gewürzgurken, Dill, Petersilie und ein Schluck Apfelsaft hinzu. Wer es lieber etwas leichter mag kann auch Joghurt im Austausch für ein oben genanntes Milchprodukt verwenden. Als Beilage eignen sich frische Pellkartoffeln.

Ostfriesen-Smoothie

Dieser grüne Smoothie ist eine echte ostfriesische Erfindung. Daher darf das Lieblingsgemüse der Ostfriesen, der Grünkohl, nicht fehlen. Zugegeben ist es jetzt zur Melonenzeit noch etwas zu früh, um frischen Grünkohl zu ernten, aber dafür haben die fleißigen Gemüseanbauer und -verarbeiter in der letzten Saison ja schon vorgesorgt und bieten uns den gesunden Kohl im Tiefkühlregal des Supermarkts an. Uns ist es Recht, spart man beim Gemüse doch das Waschen und Schneiden und kommt somit schneller zum Smoothie Genuss.

Kaiserreis

Schlemmen bis zum Schluss, ohne Nachtisch geht es nicht! Der Kaiserreis ist dafür der beste Beweis: hierfür wird ein klassischer Milchreis gekocht und mit luftig aufgeschlagener Sahne sowie Gelatine verfeinert. Mit einer fruchtigen Komponente kann man das cremig lockere Reisdessert geschmacklich abrunden. Wird frisches Obst, Grütze oder Kompott abwechselnd mit dem Reis geschichtet, gibt es bereits für die Augen einen Schmaus und der für den Gaumen folgt, garantiert!

Kartoffelsalat

Der Klassiker bei jedem Grillbuffet- Kartoffelsalat! Und zwar auf typisch norddeutsche Art mit Mayonnaise! Kleine gegarte Kartoffeln treffen in Scheiben geschnitten auf Eier, Gewürzgurken, frischen Kräutern und einer Marinade aus Mayonnaise und Crème-frâiche. Damit es richtig gut schmeckt, sollte der Salat mindestens drei Stunden durchziehen und gegebenenfalls nachgewürzt werden. Denn dann schmeckt es wie bei Oma!

Hähnchen vom Blech

Darüber freut man sich besonders im Sommer: leichtes Hähnchenfleisch mit zitronenfrischen Aroma. Der Duft der mediterranen Kräuter und Gewürze, der einem schon bei der Zubereitung in die Nase steigt, zaubert nebenbei noch ein Urlaubsgefühl herbei und wirkt entspannend. Da die Beilage außerdem gleichzeitig mit dem Huhn im Ofen gart und so sommerlich aromatisiert wird, bleibt mehr Zeit, um die Sonnenstrahlen einzufangen!

Kräuterbutter

Gute Butter, frische Kräuter aus dem Garten, etwas Salz, Pfeffer und fertig ist die selbst zubereitete Kräuterbutter. Wer braucht da noch die fertige Variante aus dem Supermarkt? Denn der große Vorteil von Selbermachen ist die Variabilität. Je nachdem welche Kräuter zur Hand sind kann der Geschmack verändert werden. Zu frischem Brot, Kartoffeln oder einem gut gegrillten Steak ist diese Butter der ideale Partner.